Home > Seminar > Eingliederung > Eine Betreuungsgruppe leiten

Eine Betreuungsgruppe leiten

Ein Team von ehrenamtlichen Mitarbeiter und/oder Betreuungskräften nach §87 SGB XI führen

Seit dem 25.08.2008 gibt es die Möglichkeit, für demente Menschen zusätzliche Betreuungskräfte zu beschäftigen. Bis Ende Oktober 2009 wurden bundesweit bereits 6.634 Verträge über zusätzliche Betreuungskräfte geschlossen. Heute, mehr als 13 Jahre später, sind sie nicht mehr aus unserem Alltag in Einrichtungen der Altenhilfe wegzudenken. Verstärkt werden diese Teams oft durch ehrenamtliche Mitarbeiter.

Häufig sind es erfahrene Pflegekräfte, die mit der Aufgabe betraut sind, solche Teams anzuleiten. Dies ist für viele eine ganz neue Erfahrung, birgt es doch die Herausforderung, ein Team zu bilden, zu leiten und auch durch schwierige Gewässer zu führen.

In der allgemeinen Krankenpflegeausbildung gibt es keine theoretische Vorbereitung dafür und schnell wird klar:

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile – das heißt auch,
dass vor allem die Beziehung zwischen den Betreuungskräften das ganze Bild,
den Einsatz und den Erfolg bestimmen.

Das Team von Betreuern soll in erster Linie dementen Bewohnern eine glückliche Spanne Zeit sichern ggf. Angehörige entlasten, Reisen in die Vergangenheit unternehmen, die Veränderung der Umgebung erleichtern, verloren geglaubte Fähigkeiten wieder entdecken, Lebensfreude geben … u.v.m.

Detaillierte Seminarbeschreibung

Organisatorisches

Seminartitel: Eine Betreuungsgruppe leiten
Zielgruppe: Pflegefachkräfte – Ergotherapeuten – Physiotherapeuten – Leitungen der Alltagsbegleiter, Führungskräftetraining, Betreuungsassistenten
Dauer: 1 Tag
Ideale Gruppengröße: 8 – 12 Personen
Methoden: Präsentation und Vortrag, Interaktion mit der Gruppe zum Thema, Erfahrungsaustausch und Analyse von Einzelsituationen, Visualisierung, Arbeit anhand von Fallstudien, praktische Übungen und situiertes Lernen mit dem Ziel Transfer an den Arbeitsplatz

Seminarinhalte

In diesem praxisnahen Seminar kommen folgende Themen zur Sprache:

  • Grundlagen der Teamarbeit in Betreuungsgruppen
  • Verschiedene Arbeitsmethoden im Team
  • Entscheidungsprozesse und Gruppendynamik
  • Informationen aufnehmen, verarbeiten, weitergeben
  • Ziele gemeinsam planen, erreichen, kontrollieren
  • Wichtige Verstärker und ungewöhnliche Lösungsmethoden für Teamprozesse
  • Stärken und Schwächen analysieren und voneinander lernen
  • Konfliktprävention – Konfliktbearbeitung
  • Praxisanteil: Wie fülle ich als Team angemessen und sinnvoll den Wochenkalender für die Betreuung?
Das könnte Sie auch interessieren
Praxisanleiter 24-Stunden Auffrischung gemäß §4 PflAPrV
Ganzheitliches Gedächtnistraining für Menschen mit Demenz
Abschied in Würde
Fit und vital im höheren Lebensalter mit Freude