Home > Seminar > Betreuung > Angehörigenarbeit mit Herz

Angehörigen werden, ebenso wie der Patient selbst, durch die Erkrankung in eine für sie bis dahin unbekannte Situation gebracht. Sie müssen deshalb, wie der Patient auch, eine Phase der Verarbeitung durchlaufen. Dies ist als Prozess zu verstehen, der sich nicht durch eine einmalige Beratung lösen lässt, sondern eine Begleitung über einen längeren Zeitraum mit unterschiedlichen Schwerpunkten notwendig macht.

Die Angehörigenberatung und -anleitung darf sich daher nicht in einem Gespräch erschöpfen, sondern einen Prozess einleiten, der Angehörige in ihrer Situation unterstützt.
Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Angehörigen chronisch kranker Menschen ist Voraussetzung für den erfolgreichen Verlauf der Rehabilitation und /oder des Wohlbefindens des Patienten. Die Familie und auch Freunde bieten elementaren Rückhalt im gesamten Pflegeprozess, deren Ziele sich ohne entsprechende Unterstützung nur schwer erreichen lassen.

Detaillierte Seminarbeschreibung

Organisatorisches

Seminatitel: Angehörigenarbeit mit Herz
Zielgruppe: Alle Pflegekräfte, Pflegefachkräfte, Führungskräftetraining, Altenpflege, Betreuung, Betreuungsassistenten
Dauer: 1 Tag
Ideale Gruppengröße: 16 Personen
Methoden: Präsentation und Vortrag, Interaktion mit der Gruppe zum Thema, Erfahrungsaustausch und Analyse von Einzelsituationen, Visualisierung, Arbeit anhand von Fallstudien, praktische Übungen und situiertes Lernen mit dem Ziel Transfer an den Arbeitsplatz

Seminarinhalte

  • Hintergründe und Zusammenhänge der Angehörigen-Bewohner-Personal-Beziehung
  • Angehörige als Besucher auf der Station
  • Angehörigenarbeit für pflegende Angehörige in der ambulanten Betreuung
  • Angehörigenarbeit in ambulant betreuten Wohngemeinschaften
  • Angehörigenarbeit und Demenzerkrankung
  • Verbindende Gespräche mit Angehörigen planen, führen, dokumentieren
  • Vorstellung verschiedener Angebote der Angehörigenarbeit
Das könnte Sie auch interessieren
Empathischer Umgang mit herausforderndem Verhalten
Praxisanleiter 24-Stunden Auffrischung gemäß §4 PflAPrV
Therapiepuppen bewegen die Seele, so bewegt sich der Körper
Ganzheitliches Gedächtnistraining für Menschen mit Demenz